Beiträge

“…freie Stellen innerhalb von sechs Wochen besetzt”

Flexible Arbeitszeiten in der Pflege – klappt das wirklich oder gelingt das nur für wenige Mitarbeiter, die dann von allen anderen beneidet werden?
Dass es wirklich geht, beweisen die St. Gereon Seniorendienste aus Hückelhoven. Dort kann jeder Mitarbeiter seine individuelle Arbeitzeit festlegen – ob Arbeitsbeginn erst um 8.00 Uhr morgens, Vollzeit- oder Teilzeit: “geht nicht” gibt es nicht! Wie kann das gelingen? Ein paar Voraussetzungen gibt es schon: zum einen ist der Träger eine Komplexeinrichtung, bietet also verschiedene stationäre, teilstationäre und ambulante Angebote in einem überschaubaren regionalen Umfeld. Zum anderen gibt es eine klare Priorisierung, wenn ein Mitarbeiter Arbeitszeitwünsche anmeldet: Weiterlesen

CUBE – die einfache Formel für attraktive Bewerberseiten (Webseite)

Der erste Eindruck zählt! Haben Sie sich Ihre “Karriere Webseite ” oder “Stellenangebote” auf Ihrer Homepage schon einmal genauer angeschaut?
Ganz systematisch ist hier Bachelor-Absolventin Franziska Brehm vorgegangen: in einer repräsentativen Untersuchung (siehe Artikel vom 2.6.17) hat sie wissenschaftliche Grundlagen des Personalmarketings greifbar gemacht. Nützliche und direkt umsetzbare Erkenntnisse daraus stellen wir Ihnen gratis zur Verfügung: Unser CUBE- Check für die Bewerberseite Ihrer Homepage. Für weitere Informationen  dazu sprechen Sie uns gerne an!

Wir müssen reden! Ausbildungsabbruch aufgrund schlechter Gesprächskultur

“Ausschlaggebend für Konflikte und Konflikteskalation ist oftmals mangelnde Kommunikation”– so zitiert Die Welt am Sonntag eine noch nicht veröffentlichte Studie des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen im Auftrag der “Vodafone-Stiftung” (nicht wirklich überraschend…). Neu und genauer erforscht ist jedoch die enge Verknüpfung zwischen schlechter Gesprächskultur und Ausbildungsabbruch (lässt aufhorchen  – in Branchen, die mit Nachwuchsmangel zu kämpfen haben). Weiterlesen

Demografie-Benchmarkingprojekt sucht Teilnehmer

Die Pflegebranche ist vom demografischen Wandel doppelt betroffen: mehr Pflegebedürftige, aber weniger Arbeitskräfte, die zur Verfügung stehen. Grund genug, sich strategisch mit dem Thema zu befassen: in einem Pilotprojekt in Rheinland-Pfalz wurden vom Institut für Technologie und Arbeit (ita) mit sieben sozialen Einrichtungen Kriterien zur Demografiefestigkeit entwickelt. Weiterlesen