Pflegethermometer 2016: Personalmangel begrenzt Wachstum

Ambulante Pflegedienste in Deutschland kämpfen mit einem immer größer werdenden Fachpersonalmangel. Zu diesem Ergebnis kommt das aktuelle Pflege-Thermometer 2016 des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung (dip), Köln.

Im Pflege-Thermometer 2016 wurden 1.653 Leitungskräfte aus der ambulanten Pflege befragt.
“Wir müssen einen gravierenden Fachkräftemangel in der ambulanten Pflege feststellen”, so Studienleiter Professor Michael Isfort. Der Fachkraftmangel sei bereits versorgungsrelevant, denn rund ein Drittel der befragten Dienste hätten im vergangenen Jahr bereits Klientenanfragen aufgrund von Personalmangel ablehnen müssen.
Zudem stellen nicht kostendeckende Leistungen ein finanzielles Risiko für die Einrichtungen dar.

Bestätigt die Studie Ihre Erfahrung? Wenn Sie systematisch aktiv werden wollen: Nehmen Sie die Personalentwicklung im Unternehmen genau unter die Lupe! Durch die gezielte Analyse von Arbeitssituation und Arbeitsfähigkeit erkennen Sie frühzeitig Verbesserungspotenziale.
Nutzen Sie diese Erkenntnisse, um
– die Mitarbeiterbindung zu stärken
– Ihre Arbeitgeberattraktivität zu erhöhen und damit
– die Mitarbeitergewinnung zu erleichtern

Gerne unterstützen wir Sie mit Rat und Tat – diese werden teilweise durch finazielle Förderprojekte (z.B. BAFA, unternehmenswertmensch) gestützt. In einem unverbindlichen Gespräch klären wir das für Sie.