Immer gut informiert!

Förderprogramm geht in die Verlängerung

Das Förderprogramm unternehmenswert mensch für eine moderne Personalpolitik wird bis Ende 2020 verlängert und sogar erweitert: Ab sofort werden auch personalpolitische und arbeitsorganisatorische Innovationsprozesse unterstützt, die im Zusammenhang mit konkreten digitalen Veränderungen stehen. Das kann die Einführung einer mobilen, tablet-basierten Pflegedokumentation sein, der Einsatz von Trink-Trackern, aber auch ein eigenes Intranet für den Wissenstransfer in der Einrichtung. Diese Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen werden zu 80 % gefördert – die Unternehmen haben nur einen Eigenanteil von 20 % für bis zu 12 Beratertage. Mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.unternehmens-wert-mensch.de/startseite/ oder sprechen Sie uns an – als akkreditierte Beraterinnen für das Förderprogramm beraten wir Sie gerne.

Pflegekräfte häufiger krank!

Hoffen oder Handeln?

Handelt es sich bei Ihrem Gesundheitsmanagement mit unserer Unterstützung (http://www.belegungsichern.de/beratung/gefaehrdungsbeurteilung-psyga/ um:

  • die Senkung der Ausfallquote 
  • gesunde und zufriedene Mitarbeitende
  • die Erfüllung des Arbeitsschutzgesetzes oder
  • um die Steigerung Ihrer Arbeitgeberattraktivität

Es gibt HOFFNUNG: Egal, für welche(n) Nutzen Sie sich entscheiden – Sie haben recht!

Alarmierend  sind die neu veröffentlichten Zahlen der BKK (siehe unten Link Newsletter 07/17 Altenheim):
„Spitzenreiter hinsichtlich Erkranken an psychischen Störungen sind weibliche Beschäftigte in Pflegeheimen – sie sind doppelt so lange seelisch krank ….“

Weiterlesen

Die Zahl des Monats…

…ist laut „Häusliche Pflege“ (Juni 2017) die von Verdi genannte Zahl 160.000. Denn so viele Stellen sind deutschlandweit in der Pflege OFFEN. Wir finden, das passt zu unserer Bachelor-Absolventin des Monats (da geht es nämlich auch um offene Stellen bzw. den Umgang damit)!

Das Ergebnis der Bachelor-Arbeit, mit der unsere Praktikantin, Franziska Brehm, erfolgreich ihr Studium Pflege- und Gesundheitsmanagement abgeschlossen hat, macht deutlich,  wie attraktiv  (oder nicht) Karrierre- Webseiten von Pflegeeinrichtungen gestaltet sind. Anhand einer 10% igen Stichprobe aller Heime in Bayern zeigt sie deutliche Unterschiede und vor allem viele Handlungsansätze auf.

Ein Auzug aus den Ergebnissen:

20% haben gar keine Bewerber bzw. Karrierre-Seite

15% der untersuchten Seiten bieten eine Online Bewerbung an

10% der untersuchten Seiten erfüllen alle 4 Kriterien der „vollständigen inhaltlichen Angaben“

13% bieten ansprechende Bilder

16% nennen besondere Arbeitgeberleistungen

Unsere Idee zur Verbesserung Ihrer Chancen am Bewerbermarkt:  Betrachten Sie Ihre Homepage mal mit den Augen eines potenziellen Bewerbers! Gerne tun wir das auch für Sie –  nutzen Sie unseren „Recruitment Check“, in dem geschulte Tester den Bewerbungsprozess bei Ihnen unter die Lupe nehmen.

Nähere Informationen unter: info@belegungsichern.de

Mitarbeiter finden und binden

…das Thema in Pflege und Hauswirtschaft!

Lesen Sie dazu unsere aktuellen Fachartikel  in rhw praxis 04/2016 und in Altenheim 01/2017.

Direkt zu den Beiträgen kommen Sie hier: http://www.belegungsichern.de/publikationen/

Thema Stress: Gestern BKK- Heute APK in Ulm

…abwarten und Tee trinken ist sicher nur die zweitbeste Methode….

Haben Sie gestern die neuesten Erkenntnisse aus dem BKK Gesundheitsreport (veröffentlicht am 29.11.16) erfahren?  Die Ergebnisse sind keineswegs erfreulich – allerdings bestätigen sie uns und den interessierten Teilnehmenden unseres Vortrags „Stress und BurnOut“, dass sich der Fokus auf dieses Thema lohnt. Das, was wir häufig vermuten oder im persönlichen Umfeld erleben, ist hier schwarz auf weiss nachzulesen (http://www.bkk-dachverband.de/publikationen/bkk-gesundheitsreport/):
Weiterlesen

Beratung zu neuen Pflegeleistungen in aller Munde

Information tut Not: Menschen, die Pflege benötigen, sollen alle Leistungen bekommen, auf die sie gesetzlichen Anspruch haben. Gleichzeitig muss auf die Wirtschaftlichkeit in der Pflegearbeit geachtet werden. Der Landesverband Brandenburg der Volkssolidarität hat die Initiative ergriffen:
Weiterlesen

Pflegegrade einfach ermitteln

…und das in 15 Minuten!
Unser Netzwerkpartner, die exzellenz GbR,  hat ein einfaches und kostengünstiges Programm  entwickelt und unterstützt Sie damit bei der Bestimmung des Pflegegrades  pflegebedürftiger Personen.

Weiterlesen

Der Druck steigt ?

Psychische Leiden auf dem Vormarsch

Die Zahl der Krankschreibungen in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2016 auf einen neuen Höchststand seit 20 Jahren geklettert (DAK-Gesundheit, August 2016)

Mehr als die Hälfte aller Fehltage lassen sich auf drei Krankheitsarten zurückführen: Weiterlesen

Wir müssen reden! Ausbildungsabbruch aufgrund schlechter Gesprächskultur

„Ausschlaggebend für Konflikte und Konflikteskalation ist oftmals mangelnde Kommunikation“– so zitiert Die Welt am Sonntag eine noch nicht veröffentlichte Studie des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen im Auftrag der „Vodafone-Stiftung“ (nicht wirklich überraschend…). Neu und genauer erforscht ist jedoch die enge Verknüpfung zwischen schlechter Gesprächskultur und Ausbildungsabbruch (lässt aufhorchen  – in Branchen, die mit Nachwuchsmangel zu kämpfen haben). Weiterlesen

Demografie-Benchmarkingprojekt sucht Teilnehmer

Die Pflegebranche ist vom demografischen Wandel doppelt betroffen: mehr Pflegebedürftige, aber weniger Arbeitskräfte, die zur Verfügung stehen. Grund genug, sich strategisch mit dem Thema zu befassen: in einem Pilotprojekt in Rheinland-Pfalz wurden vom Institut für Technologie und Arbeit (ita) mit sieben sozialen Einrichtungen Kriterien zur Demografiefestigkeit entwickelt. Weiterlesen