Lebensmittelhygieneschulung nach EU-Verordnung (EG) Nr. 852/2004

Zielgruppe:

Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen, die Kontakt mit Lebensmitteln haben.

Bearbeitungsdauer:

je 60 – 90 Minuten

Je nach Arbeitsplatz unterscheiden sich auch die Hygienekurse in fachlicher Intensität: z.B. benötigen Mitarbeitende in der Betreuung auch eine Hygieneunterweisung; hier reicht eine kürzere Grundlagenschulung aus – anders als bei Mitarbeitenden in der Zentralküche.

Die Lerneinheiten sind modular aufgebaut:

  • Grundlagen Lebensmittelhygiene und Mikrobiologie
  • Personalhygiene
  • Einkauf
  • Wareneingang und Warenannahme
  • Lagerung
  • Umgang mit leicht verderblichen Lebensmitteln
  • Hygieneregeln bei der Zubereitung
  • Umgang mit Speiseresten
  • Umgang mit mitgebrachten Lebensmitteln
  • Reinigung
  • Schädlingsvorsorge

Die Module können entsprechend dem Einrichtungstyp (Senioreneinrichtung, Kita etc.) und der Zielgruppe angepasst werden.
Sie erfüllen damit die gesetzlich vorgeschriebenen Unterweisungspflichten und schützen die Gesundheit Ihrer Klient*innen.