PSYGA-P

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Psychische Belastungen sind in der Pflege eine Hauptursache für Ausfallzeiten. Erkrankungen aufgrund psychischer Belastungen dauern im Schnitt 26 Tage (vgl. AOK-Fehlzeitenreport 2016).

Das Befragungstool PSYGA-P bietet Ihnen daher einen mehrfachen Nutzen:

  1. Die Belastungsfaktoren für Ihre Mitarbeitenden werden analysiert und bewertet.
  2. Sie können konkrete Maßnahmen zur Senkung von Fehl- und Ausfallzeiten ableiten.
  3. Sie erfüllen die gesetzlichen Verpflichtungen nach § 5 ArbSchG, Ziffer 6.

Ablauf Befragung PSYGA-P

Die PSYGA-P Befragung wird gemeinsam mit der Befragung „Attraktiver Arbeitgeber Pflege“ unseres Kooperationspartners sehlbach & teilhaber durchgeführt. Ihre Mitarbeiter füllen diesen Bogen parallel zur AAP-Standardbefragung aus, so dass hier nur minimaler Zusatzaufwand entsteht.
Fragebogen ansehen
Senden Sie die ausgefüllten Bögen zusammen mit den Standardbögen an sehlbach & teilhaber, um nach ca. 10 Tagen die fertige Auswertung und den gedruckten Ergebnisbericht in Händen zu halten.
Die Gefährdungsbeurteilung wird in einem separaten Bericht ausgewertet, der nach den vier Merkmalsbereichen gemäß Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) gegliedert ist:

  1. Arbeitsinhalt / Arbeitsaufgaben
  2. Arbeitsorganisation
  3. Soziale Beziehungen
  4. Arbeitsumgebung

Die vier Bereiche beinhalten jeweils Unterkategorien, die sogenannten Belastungsfaktoren.

Zu jedem dieser zwölf Belastungsfaktoren werden die entsprechenden Fragen/Antworten analysiert und mit Hilfe des PSYGA-Index dargestellt.

Aus der Ampeldarstellung können Sie sofort ableiten, bei welchen der zwölf Belastungsfaktoren Handlungsbedarf besteht.

Auszug aus dem PSYGA-P Bericht ansehen

Nach der Befragung: PSYGA-P Arbeitsheft

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen gemäß § 5 ArbSchG erfordert mehr als die reine Erhebung durch die Befragung.

Wenn Sie die PSYGA-P Mitarbeiterbefragung durchgeführt haben, müssen Sie laut Arbeitsschutzgesetz Maßnahmen ableiten und diese in Ihrer Einrichtung umsetzen. Hierbei unterstützen wir Sie, indem wir Ihnen das übersichtliche und nutzungsfreundliche PSYGA-Arbeitsheft zur Verfügung stellen.

Mit Hilfe des Arbeitsheftes können Sie pro Kategorie konkrete Maßnahmenpläne erstellen und deren Umsetzung kontrollieren. Auf diese Weise erfüllen Sie die gesetzlichen Anforderungen einfach und übersichtlich.

In den jeweiligen Blankoseiten können die einzelnen Maßnahmen wie im folgenden Beispiel explizit ausgearbeitet werden.

Einblick in das PSYGA-Arbeitsheft

Workshop: Maßnahmen ableiten im Team

Gerne unterstützen wir Sie bei der Ableitung von Maßnahmen, indem wir Ihnen die Ergebnisse in einer Präsentation aufbereiten und einen „Maßnahmen-Workshop“ moderieren. Somit sichern Sie eine effektive Arbeitsweise, z.B. wenn die Befragung der Start in das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement ist oder ein neuer Gesundheitszirkel gebildet werden soll. Dies hat den Vorteil, dass Sie mit einem Maßnahmenplan starten, der mit professioneller Unterstützung erstellt wurde – so gelingt die Umsetzung leichter!

Ablauf Workshop

  1. Präsentation der Befragungsergebnisse mit fachlichen Hintergrundinformationen
  2. Moderierte Ideensammlung, ergänzt durch branchenbezogene Best-Practice Beispiele
  3. Strukturierung und Priorisierung der Maßnahmen
  4. Erarbeitung Handlungsplan im Team
  5. Verabredung zur Umsetzung und Follow up

Ihr Nutzen

  • Professionelle Ergebnispräsentation beinhaltet Interpretation und Branchenvergleich
  • Externe Moderation sichert effektives Arbeiten
  • Festlegung von Prioritäten und Verantwortlichkeiten schafft Verbindlichkeit
  • Konkreter Handlungsplan erleichtert Umsetzung
  • Befragung und Workshop erfüllen alle Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes

Hintergrundinformation zur Befragung Attraktiver Arbeitgeber Pflege

Unser Befragungsinstrument ist eine Ergänzung zum seit 2012 erprobten Instrument „AAP Attraktiver Arbeitgeber Pflege“, den sehlbach und teilhaber mit dem Vincentz Verlag erfolgreich anbietet. Das Branchen-Prüfsystem  ATTRAKTIVER ARBEITGEBER PFLEGE beruht auf dem Modell der Arbeitgebermarke. Der wissenschaftlich getestete Fragebogen ist gegliedert nach den Kategorien Qualität, Führung, Auftritt und Profil und umfasst 35 skalierte Items.

Erfahren Sie, wie Ihre Mitarbeitenden Ihre Arbeitgeberattraktivität einschätzen und verbinden Sie damit gleich die Befragung zu den Arbeitsbedingungen nach ArbSchG §5.
Befragen Sie Ihre Mitarbeiter mit nur einem Instrument und profitieren Sie mehrfach!

Als ATTRAKTIVER ARBEITGEBER PFLEGE

  • erhalten Sie Handlungsempfehlungen zur Steigerung Ihrer Attraktivität
  • finden Sie Unterstützung bei der Personalsuche
  • zeigen Sie Wertschätzung gegenüber Ihren Mitarbeitern

Ihre Investition in die Zukunft

Die Kosten (netto) für AAP + PSYGA-P richten sich nach der Anzahl der MitarbeiterInnen:
31 bis 70 MitarbeiterInnen 950,00 €
71 bis 110 MitarbeiterInnen 1.130,00 €
111 bis 190 MitarbeiterInnen 1.420,00 €

Nicht-Vincentz-Abonnenten bezahlen einen Aufschlag von jeweils 10%.

Zusatzmodul:
Workshop 1.250,00 € zzgl. Mwst und Reisekosten